Mirinda & Poldi - Die verlorenen Ostereier IV

Als sie Pause machten, hörten sie ... nichts. Es war auf einmal sehr still im Stall geworden.

Kein Gegacker kam mehr aus der Richtung. Sie liefen hin und sahen gerade noch etwas

Braunes im Gebüsch verschwinden. „Doof, jetzt haben wir den Osterhasen verpasst, aber er kann ja noch nicht weit gekommen sein“, bemerkte Poldi. „Wir schleichen ihm mal hinter her“, schlug das kleine Mädchen vor. Sie suchten eine ganze Zeit, fanden den Osterhasen aber nicht und gaben auf.


Einige Tage später, den Hasen hatten Mirinda und Poldi erst mal wieder vergessen, machten sie einen Spaziergang durch den Frühlingswald. Sie beobachteten die Vögel beim Nester bauen, staunten über die fleißigen Ameisen und bewunderten die ersten kleinen Veilchen am Wegesrand.



Bitte deine Eltern um ein paar Gummibärchen oder Kekse. Du bist die Ameise und

krabbelst schnell mit deiner Beute in deinen Ameisenbau.(vielleicht dein Zimmer?). Beachte, eine Ameise kann immer nur ein Teil tragen und geht immer auf ihrer Ameisenstraße, also den gleichen Weg. Erst wenn alles in deinem Bau ist, darfst du dich stärken.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen